Kontakt
Support
Pohl Consulting Team GmbH
Mengeringhäuser Str. 15
34454 Bad Arolsen

+49 5691 8900 501
info@pct.eu

Zum Kontaktformular

Fake-Faxe der "Datenschutzauskunft-Zentrale" wollen Unternehmen abzocken!

Betrugsmasche: „Datenschutzauskunft-Zentrale“ verschickt Schreiben

In vielen Unternehmen, auch bei Mandanten von uns, gehen Faxe von der Datenschutzauskunft-Zentrale ein. Diese erinnern stark an die Fax-Abzocke der Gewerbeauskunft-Zentrale aus dem Jahr 2013 die bei vielen Unternehmen den Eindruck offizieller amtlicher Schreiben gemacht haben.

Diese Machenschaften kopiert die Datenschutzauskunft-Zentrale. Der Vertrag bindet das Unternehmen für 3 Jahre und verpflichtet zu einer jährlichen Zahlung von EUR 498,00 + MWST

Bei der neuen Masche werden Unternehmen aufgefordert "[…] um Ihrer gesetzlichen Pflicht zur Umsetzung des Datenschutzes nachzukommen und die Anforderungen der seit 25.05.2018 geltenden europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) zu erfüllen [...]" Angaben zum Unternehmen zu machen.

Hier wird die Unaufmerksamkeit von Unternehmern ausgenutzt, die nur lesen, dass sie aus Datenschutzgründen schnell einige Angaben machen müssen. Zur Vermeidung genaueren Nachlesens sind das Wort "gebührenfrei" und die Abgabefrist "09. Oktober 2018" auf Seite 1 des Anschreibens fett gedruckt.

Nur im Kleingedruckten in der Rückantwort und nicht fett findet sich der Hinweis zu den Kosten zum sogenannten Leistungspaket Basisdatenschutz versteckt: 498.- EUR für die Mindestlaufzeit von 3 Jahren netto. Also kostet die kleine Unaufmerksamkeit mal schnell 1.777,86 EUR brutto.

Also, wenn Sie ein solches Fax erhalten, nicht ausfüllen und zurücksenden! Und auf keinen Fall evtl. Rechnungen bezahlen, die einen gleichlautenden Absender enthalten.

Zurück